Nikon Imaging | Österreich | Europa

02.07.2015

Mit dem neuen AF-S DX NIKKOR 16–80 mm 1:2,8–4E ED VR reist man erster Klasse

Wien, Österreich, 2. Juli 2015 - Nikon stellt heute ein brandneues Hochleistungs-Zoomobjektiv im DX-Format vor. Mit der neuesten Technologie ausgestattet und unglaublich kompakt gebaut ist das AF-S DX NIKKOR 16–80 mm 1:2,8–4E ED VR wie geschaffen für Fotografen mit höchsten Ansprüchen an ihre Ausrüstung.r neusten Technologie ausgestattet und unglaublich kompakt gebaut ist das NIKKOR DX 16–80 mm 1:2,8–4 wie geschaffen für Fotografen mit höchsten Ansprüchen an ihre Fotoausrüstung.

Als perfekte Optik für die Reise wiegt dieses kompakte Zoomobjektiv nur 480 g und formt eine perfekt ausbalancierte Einheit mit der Kamera. Der großzügige Brennweitenbereich von 16–80 mm deckt die meisten Aufnahmesituationen von beeindruckenden Landschaftsaufnahmen bis hin zu individuellen Porträts ab. Die hohe Lichtstärke von 1:2,8–4 bietet einen klaren Vorteil bei schwachem Licht, und der hocheffektive Bildstabilisator ermöglicht scharfe Bilder mit um bis zu vier Lichtwertstufen längeren Belichtungszeiten. Es handelt sich um das erste DX-Objektiv, das mit einigen der neuesten Nikon-Technologien aus der professionellen Fotografie ausgestattet ist, wie einer elektromagnetischen Blende und einer Fluorvergütung zum Schutz der äußeren Linsenoberflächen. Außerdem ist es das erste DX-Objektiv mit der vielgelobten Nanokristallvergütung von Nikon.

Christina Putz, Marketing Manager Nikon Austria: „Die Kombination aus hoher Lichtstärke, effektiver Bildstabilisierung und erstklassiger Abbildungsqualität mit gleichzeitig kompakten Abmessungen bei geringstem Gewicht macht das neue DX NIKKOR 16-80 mm zum idealen ständigen Begleiter für anspruchsvolle Fotografen. Der in einem DX-Objektiv erstmalige Einsatz hochwirksamer Nanokristallvergütung sowie schützender Fluorvergütung und einer elektromagnetischen Blendensteuerung unterstreichen den hohen Qualitätsanspruch.“

Das neue DX NIKKOR 16–80 mm 1:2,8–4 bietet ganz neue Möglichkeiten für abenteuerlustige Fotografen. Das vielseitige 5-fach-Zoom deckt einen Brennweitenbereich ab, der 24–120 mm im Kleinbildformat entspricht, während die hohe Lichtstärke neue Aufnahmemöglichkeiten eröffnet. Schöne verschwommene Hintergründe mit natürlichem Bokeh, brillante Aufnahmen bei schwachem Licht und eine deutliche Trennung von Motiv und Hintergrund lassen sich erzielen, egal ob die Aufnahmen im Weitwinkel- oder Telebereich entstehen. Zudem erlaubt die Naheinstellgrenze eine Annäherung an das Motiv auf 35 cm. Bei Landschafts- und Innenaufnahmen, spontanen Straßenszenen und individuellen Porträts kann man mit diesem lichtstarken Zoomobjektiv Szenen in höchster Auflösung und Brillanz aufnehmen, wohin einen die Reise auch führt.

Eine Vielzahl von optischen Technologien aus der professionellen Fotografie garantieren, dass dieses Premiumobjektiv im DX-Format eine eindrucksvolle Leistung zeigt. Die elektromagnetische Blende sorgt für eine präzisere Belichtung, besonders bei schnellen Serienaufnahmen. Die Fluorvergütung von Nikon weist aktiv Wasser, Staub und Schmutz ab, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen, und erleichtert das Reinigen der Linse ohne die Gefahr von Schäden an der Oberfläche.

Das DX NIKKOR 16–80 mm 1:2,8–4 ist mit der neuesten Generation von Nikons hervorragender Bildstabilisierungstechnologie ausgestattet. So werden scharfe Aufnahmen mit bis zu vier Lichtwertstufen längeren Belichtungszeiten möglich, ohne dass die Bildqualität durch Kamera-Verwacklungen beeinträchtigt wird. Der Bildstabilisator VR arbeitet geräuscharm und verfügt über zwei Modi („Normal“ für Standardaufnahmen aus der Hand und „Active“ zur Kompensierung von mechanischen Erschütterungen) sowie über automatische Stativerkennung. Während der VR für verwacklungsfreie Bilder sorgt, ermöglicht der Silent-Wave-Motor (SWM) einen schnellen, leisen und präzisen Autofokusbetrieb im gesamten Zoombereich, was besonders bei Filmaufnahmen von Vorteil ist. Bei Motiven, die sich schwer scharfstellen lassen, erlaubt der M/A-Fokusmodusschalter einen nahtlosen Übergang zum manuellen Fokussieren.

Die hochentwickelte Objektivkonstruktion mit 17 Linsen in 13 Gruppen ist darauf ausgelegt, die Leistungsfähigkeit moderner hochauflösender D-SLRs im DX-Format voll auszuschöpfen. Neben der Nanokristallvergütung und der Fluorvergütung auf den außenliegenden Glasflächen verfügt das Objektiv über drei asphärische Linsen und vier ED-Glas-Linsen mit besonders niedriger Dispersion. Die Gefahr von Geisterbildern, Streulicht und Abbildungsfehlern ist minimiert, sodass in verschiedenen Lichtsituationen und über den gesamten Brennweitenbereich hinweg kontraststarke Bilder in hoher Brillanz aufgenommen werden können.

Mit nur 480 g ist das DX NIKKOR 16–80 mm 1:2,8–4 ein hervorragendes Allround-Objektiv und die erste Wahl für Abenteuer und Reise. Das Objektiv bildet eine gut ausbalancierte Einheit mit dem Kameragehäuse, und eine Gummimanschette am Bajonettanschluss schützt gegen das Eindringen von Feuchtigkeit. Dank der fortgeschrittenen technischen Lösungen, die in diesem kompakten Objektiv untergebracht sind, überzeugt es sowohl anspruchsvolle Amateure als auch Profis, die an ihrem DX-Kamerasystem auf Reisen nicht zu schwer zu tragen haben möchten.

Im Lieferumfang des Objektivs ist eine passende Gegenlichtblende HB-75 enthalten.

Verfügbarkeit und Preis
Das AF-S DX NIKKOR 16–80 mm 1:2,8–4E ED VR ist voraussichtlich ab Mitte Juli 2015 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.179,00 EUR im Handel erhältlich.

Weitere Informationen zu Nikon und seinen Produkten finden Sie unter http://www.nikon.at.


Pressekontakt:
Andrea Schlager, MBA
results & relations GmbH - pr for technology
1170 Wien, Antonigasse 83/8
Tel: +431 879 5252
nikon@results.at
www.results.at