Nikon Imaging | Österreich | Europa

Sanne De Wilde

Fotojournalismus

Die größte Ruhe in mir spüre ich auf Reisen ins Unbekannte.

Biografie

Sanne De Wilde (Belgien, 1987) erkundet in ihren Bildern den Einfluss genetischer Faktoren auf Individuen und die Gesellschaft. Ihre Aufnahmen zeigen Menschen mit Krankheiten, die gesellschaftlich ausgegrenzt werden. Sie hat 2012 an der KASK in Gent ihren Master in Fine Arts mit Auszeichnung erhalten. Ihre Fotoserie „The Dwarf Empire“ hat den Photo Academy Award 2012 sowie den International Photography Award Emergentes DST 2013 erhalten. Ihre Serie „Snow White“ wurde mit dem 16ème Prix National Photographie Ouverte sowie dem NuWork Award for Photographic Excellence ausgezeichnet. 2014 hat sie den Nikon Press Award erhalten und 2016 den Award als „Most Promising Young Photographer“. Das British Journal of Photography hat De Wilde 2014 eines der „besten neuen Talente der Welt“ genannt. 2016 hat sie das Firecracker-Stipendium erhalten. Sie hat in Publikationen rund um den Globus veröffentlicht (Guardian, New Yorker, Le Monde, CNN, Vogue) und international ausgestellt (Voies OFF, Tribeca Film Festival, Circulations, Lagos Photo, Lodz Fotofestiwal, STAM und Fotoforum Brasschaat). Seit 2013 arbeitet De Wilde in Amsterdam für De Volkskrant.



Weitere Nikon-Ambassadors