05/03/2013

AF-S NIKKOR 80-400 mm 1:4, 5-5,6 G ED VR Telezoomobjektiv

Nikon stellt heute ein neues Telezoomobjektiv für das FX-Format mit großem Brennweitenbereich von 80 bis 400 mm und überzeugendem optischem Design vor.

Als Update des beliebten AF 80–400-mm-Teleobjektivs von Nikon überzeugt das neue Telezoomobjektiv mit AF-S, Brennweitenbereich von 80 bis 400 mm 1:4, 5-5,6 G ED VR durch seine verbesserte optische Konstruktion, die die Anforderungen an heutige Spiegelreflexkameras zu hundert Prozent erfüllt.

Dieses Objektiv ist hervorragend geeignet für Natur-, Landschafts- und Sportaufnahmen, da es den gesamten Bereich von mittleren bis Supertele-Aufnahmen abdeckt. Es bietet eine erstklassige optische Leistung unter verschiedensten Bedingungen und der Nikon-Bildstabilisator ermöglicht das Fotografieren mit um eine Entsprechung von vier Blendenstufen längeren Belichtungszeiten über den gesamten Zoombereich – sogar bei 400 mm.

Zurab Kiknadze, Produktmanager Objektive, Zubehör und Software von Nikon Europe, kommentiert:
„Das Objektiv AF 80-400 mm von Nikon war so etwas wie eine Revolution, als es auf den Markt kam. Es ist das erste NIKKOR-Objektiv, das bahnbrechende Bildstabilisatortechnologie mit einem vielseitigen Telebereich kombiniert, und da es zusätzlich kompakt und handlich ist, wurde es schnell zum Favoriten. Die AF-S-Version des Objektivs wurde jetzt mit einem Upgrade für die neue Generation von Spiegelreflexkameras versehen und bietet einen optimierten Autofokusvorgang, höhere VR-Kompensation und eine verbesserte optische Formel. Wir sind zuversichtlich, dass dieses Objektiv ein würdiger Nachfolger seines Vorgängers ist und auf dessen Erfolg aufbauen wird.“

Das neue optische Design wurde für schnelle, hochauflösende Spiegelreflexkameras konzipiert und bietet 20 Elemente in 12 Gruppen. Das Objektiv wurde entwickelt, um erstklassige Ergebnisse unter verschiedensten Bedingungen zu erzielen, und ist mit der Nanokristallvergütung von Nikon sowie vier ED-Glaslinsen (Extra-low Dispersion) und einer Linse aus Super-ED-Glas ausgestattet. Die Nanokristallvergütung reduziert Geisterbilder und Streulicht, und das ED-Glas unterstützt die Korrektur von Farb- und Abbildungsfehlern, die besonders bei großen Brennweiten auftreten können.

Für eine besserer Stabilität über den gesamten Zoombereich bietet der Bildstabilisator (VR) bis zu vier Blendenstufen entsprechende längere Belichtungszeiten. Die VR-Modi „Normal“ und „Active“ ermöglichen eine ruhige Kamerahandhabung für verschieden starke Kamerabewegungen und die automatische Stativerkennung reduziert Vibrationen beim Auslösen, wenn die Kamera auf einem Stativ montiert ist.

Mit der überzeugenden Kombination aus einem Brennweitenbereich von 80 bis 400 mm und der relativ handlichen Konstruktion erfüllt das Objektiv nahezu alle Anforderungen, die Sie an ein Teleobjektiv stellen würden. Sie können die zum Fokussieren benötigte Zeit minimieren, wenn Sie innerhalb eines bestimmten Entfernungsbereichs fotografieren, indem Sie den Schalter zur Einschränkung des Fokusbereichs verwenden, der über zwei Einstellungen verfügt („FULL“ und „∞ bis 6 m“). Die automatische Fokussierung funktioniert auch in Kombination mit einem 1,4-fach-Konverter an Kameras, deren Autofokus eine Mindestlichtstärke bis 1:8 unterstützt.

 

Die zuverlässige Ausrüstung überzeugt durch eine hochwertige Konstruktion mit ergonomischem Design, Metallbajonett und wetterbeständiger Gummidichtung. Eine integrierte Tubusentriegelung verhindert, dass der Tubus bei Nichtverwendung des Objektivs durch sein Eigengewicht ausfährt.

Dieses Objektiv verfügt über einen Objektivdeckel (LC-77), eine Gegenlichtblende (HB-65), einen Objektivbeutel (CL-M2) und einen abnehmbaren Stativfuß, der optimales Gleichgewicht gewährleistet und zusätzlichen Komfort bietet, wenn zwischen Landschafts- und Portraitmodus gewechselt wird, während die Kamera auf einem Stativ platziert ist.