Nikon Imaging | Österreich | Europa

31-05-2017

Weit. Ultraweit. Fisheye. Drei neue NIKKOR-Objektive eröffnen neue Möglichkeiten

Amsterdam, Niederlande, 31. Mai 2017: Nikon erweitert sein Objektivportfolio um das erste NIKKOR-FX-Fisheye-Zoomobjektiv, ein lichtstarkes FX-Festbrennweitenobjektiv (28 mm) und ein DX-Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv. Fotografen, die sich an die Erkundung der Räumlichkeit machen und extreme Perspektiven einsetzen möchten, eröffnen diese drei Objektive faszinierende Möglichkeiten.

Veranstaltungs-, Hochzeits-, Porträt-, Reise- und Landschaftsfotografen gewinnen an erzählerischer Freiheit, wenn sie das neue AF-S NIKKOR 28 mm 1:1,4 E ED einsetzen. Als neuestes Mitglied der geschätzten Nikon-Reihe von NIKKOR-Objektiven mit 1:1,4 ermöglicht dieses Objektiv eine außergewöhnliche Kontrolle der Bildästhetik – bei jedem Licht. Fotografen, die Bilder aus extremen Winkeln einfangen möchten, können mit dem ersten Fisheye-Zoomobjektiv von Nikon von einer kreisförmigen Perspektive zu einem rahmenfüllenden Bild wechseln. Der fortschrittliche optische Aufbau des AF-S FISHEYE-NIKKOR 8–15 mm stellt sicher, dass die Vielseitigkeit nicht zu Lasten der Qualität geht. Und DX-Fotografen, die dramatische Perspektiven erkunden wollen, werden das neue Zoomobjektiv AF-P DX NIKKOR 10–20 mm VR schätzen. Das einfach zu bedienende und für Reisen konzipierte leichte Weitwinkel-Zoomobjektiv bietet hervorragende Bildqualität und ein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist der perfekte Begleiter für die flexiblen und hochauflösenden D-SLR-Kameras im DX-Format von Nikon.

Dirk Jasper, Manager für Product Marketing bei Nikon BV, erklärt: »Fotografie ist eine faszinierende Art, Geschichten zu erzählen. Eine raumgreifende Perspektive ist ein starkes Mittel, wenn es gilt, einen ganz einzigartigen Blick auf die Welt einzufangen. Wir freuen uns, drei neue Weitwinkelmodelle als Ergänzung unsere NIKKOR-Objektivpalette vorstellen zu können. Jedes Objektiv bietet ganz neue Möglichkeiten, Geschichten mit der einzigartigen Bildqualität zu erzählen, für die NIKKOR-Objektive bekannt sind.«

AF-S FISHEYE-NIKKOR 8–15 mm 1:3,5–4,5 E ED. Zwei Fisheye-Effekte in einem Objektiv. Einfacher Wechsel von einem kreisförmigen Bild (8 mm) zu einer Vollbild-Fisheye-Darstellung (15 mm). Das Resultat sind superbe hochauflösende Bilder mit Schärfe bis in die Bildecken auch bei einer großen Blende von 1:3,5. Die Naheinstellgrenze liegt bei nur 0,16 m. Dieses Objektiv ist staub- und tropfwasserresistent und wird mit einer Gegenlichtblende geliefert, die zugleich als Objektivdeckel dient.

AF-S NIKKOR 28 mm 1:1,4 E ED. Es geht um die Vision. Die Geschichte. Jedes Detail mit größerer Detailtreue einfangen. Das Objektiv ermöglicht eine außergewöhnliche Kontrolle der Bildästhetik – bei jedem Licht und mit erstklassiger Auflösung, auch beim Fotografieren mit vollständig geöffneter Blende. Eine Naheinstellgrenze von nur 0,28 m steigert die Flexibilität. Die staub- und tropfwasserresistente Bauweise ermöglicht den zuverlässigen Einsatz auch bei problematischer Witterung.

AF-P DX NIKKOR 10–20 mm 1:4,5–5,6 G VR. Eine Reise zu dramatischen Perspektiven. Vom blauen Himmel bis zur formatfüllenden Nahaufnahme lassen sich ganz einfach faszinierende Bilder aufnehmen – mit der Brennweite von 10–20 mm und einer Naheinstellgrenze von 0,22 m. Der Bildstabilisator (VR) von Nikon sorgt auch bei schwachem Licht für verwacklungsfreie und schärfere Bilder. Der AF-P-Schrittmotor implementiert einen gleichmäßigen, schnellen und nahezu lautlosen Autofokus, gerade beim Filmen ein unschätzbarer Vorteil.