Nikon Imaging | Österreich | Europa

22-02-2019

Nikon entwickelt neue Firmware für die beiden spiegellosen Vollformatkameras Nikon Z 7 und Nikon Z 6

Nikon reagiert mit der Einführung neuer und verbesserter Funktionen geänderte Nutzerwünsche

Amsterdam, Niederlande, 22. Februar 2019: Nikon hat die Entwicklung neuer Firmware für die beiden spiegellosen Vollformatkameras Nikon Z 7 und Nikon Z 6 angekündigt. Die Firmware bietet neue Funktionen wie Augen-AF, RAW-Videoausgabe und Unterstützung für CFexpress-Speicherkarten. Darüber hinaus werden die AF-/AE-Funktionen der Kamera optimiert.

Die Z-Serie wird fortlaufend an die Wünsche unserer Kunden abgestimmt und unterstützt diese mit modernster Fototechnik bei der Umsetzung ihrer kreativen Ideen.

Folgende Funktionen werden mit der neuen Firmware bereitgestellt

1. Unterstützung für Augen-AF für Fotoaufnahmen (geplante Einführung im Mai 2019)
Augen-AF ist ideal für Porträtfotografie. Der noch in Entwicklung befindliche Augen-AF funktioniert im Modus AF-S (Einzelautofokus), der sich zum Fotografieren von Szenen mit unbewegten Personen eignet, und im Modus AF-C (Kontinuierlicher AF), der beim Fotografieren von Personen in Bewegung eingesetzt wird. Die Funktion erkennt mehrere Augen. Der Nutzer wählt in der Kamera aus, wo der Fokus liegen soll und profitiert so von mehr Flexibilität bei der Aufnahme von Bildern mit mehreren Personen.

2. Optimierte AF-/AE-Leistung (geplante Einführung im Mai 2019)
AE-Tracking (automatische Belichtung) ist bald im (erweiterten) Modus zur schnellen Serienaufnahme und zusätzlich zum aktuellen AF-Tracking möglich. Die Autofokusleistung bei schwachem Licht wird ebenfalls verbessert. Motive in dunklen oder schwach beleuchteten Umgebungen werden so bei Foto- und Filmaufnahmen schneller fokussiert.

3. Unterstützung für RAW-Videoausgabe (Veröffentlichungsdatum wird noch bekannt gegeben)
Kameras können Video dann auch in 4K UHD und Full HD-RAW ausgeben. Der ausgegebene RAW-Datenstream lässt sich mit einem externen Rekorder im kompatiblen RAW-Format aufzeichnen. Nutzer profitieren dabei von einer Farbtiefe von 12 Bit.

4. Unterstützung für CFexpress-Speicherkarten (Veröffentlichungsdatum wird noch bekannt gegeben)
Die neue Firmware bietet Unterstützung für CFexpress, einem neuen sicheren Standard für Speicherkarten. Die sehr hohe Geschwindigkeit sorgt für effizientere Arbeitsabläufe. Nach dem Upgrade können Benutzer in ihren Kameras sowohl CFexpress- als auch XQD-Karten verwenden. Neben der Z 7 und der Z 6 wird die Unterstützung für CFexpress-Speicherkarten auch bei den digitalen Spiegelreflexkameras Nikon D5 (XQD-Typ), Nikon D850 und Nikon D500 eingeführt.

XQD ist eine Marke der Sony Corporation.
CFexpress ist eine Marke der CompactFlash Association (CFA).